Kai Schick im Interview mit Gabriele van den Berg

April 1, 2019

Welche Bedeutung haben Führungsfrauen in Zeiten der Digitalisierung?

Wachsende Digitalisierung mit dem Einsatz von Algorithmen führt zu sehr hoher Effizienz in Unternehmen.  Dadurch verschiebt sich der Fokus von Führung. Es geht zukünftig nicht darum, Mitarbeiter für optimale Arbeit in Prozessen zu motivieren. Erfolgreiche Führungspersönlichkeiten passen Prozesse und Produkte effizient an sich schnell ändernde Rahmenbedingungen an. Bereichs- und funktionsübergreifende Teams, mit vielfältigen Hintergründen und Sichtweisen, sind hierbei der Schlüssel zum Erfolg. Soziale Kompetenz, organisatorische Fähigkeiten, Diplomatie und emotionale Intelligenz auf Basis fachlicher Exzellenz sind daher die Merkmale zukünftig erfolgreicher Führung. Viele dieser Faktoren werden von Frauen faktisch häufiger gezeigt. Entscheiderinnen, die damit die Potenziale ihrer Organisation voll entfalten können, sind von unschätzbarem Wert für die Zukunft.

Was müssen Unternehmen tun, um für solche Frauen attraktiv zu sein?

Dafür bedarf es echter Veränderung. Nicht nur ein Rollentausch von Frauen und Männern. Sondern neue Arbeitsmodelle, die Führung und Familie gleichberechtigt ermöglichen. Gerade für die Vorbildfunktion der Spitzenpositionen. Oder die Pools für Nachwuchsführungskräfte. Frauen- und Männerpools müssen zu einem „Next Generation Pool“ vereint werden, um gemeinsam eine erfolgreiche Unternehmenskultur zu erarbeiten. Der Frauenanteil muss dabei die zukünftige Gleichverteilung der Führungspositionen gewährleisten. Die Veränderung ist ein Prozess, getragen von starken Rolemodels.

Was meinen Sie mit Rolemodels?

Frauen, die Unterstützer*innen inner- und außerhalb des Unternehmens vereinen und die Kultur positiv entwickeln. Mit Fingerspitzengefühl und Ausdauer verändern sie nachhaltig erfolgreich die Organisation. Sie sind die treibende Kraft und echte Vorbilder für nachrückende Generationen.

Was raten Sie aufstrebenden Frauen?

Das Leben als Ganzes, mit unterschiedlichen Abschnitten betrachten. Nehmen wir das Beispiel Familie. Kinder sind für viele ein wichtiger Teil im Leben und bestimmen im jungen Alter den Takt. Nach einigen Jahren sind die Eltern aber nicht mehr der zentrale Punkt. Viele top ausgebildete Frauen verschenken damit die Gelegenheit, ihre eigene Zukunft zu gestalten und vor allem – für den weitaus größeren Teil ihres Lebens – unabhängig, frei und zufrieden zu sein. Fordern und implementieren Sie Strukturen die Familie, Beruf und Führung, sowie räumliche Flexibilität ermöglichen. Und unterstützen Sie sich gegenseitig.

Und gesellschaftlich? Müssen wir im 21. Jahrhundert tatsächlich noch immer über das Thema Gleichberechtigung diskutieren?

Ja mehr als jemals zuvor! Und zwar Frauen und Männer gemeinsam. Es geht um sehr viel mehr. Es geht um den Fortbestand und die Entwicklung unserer freiheitlichen Gesellschaft als erfolgreiches System. Eine der tragenden Säulen ist die Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Wir müssen Sie weiter entwickeln und aus formaler Gleichberechtigung, eine faktische schaffen. Das westliche Gesellschaftsmodell darf diese nicht nur tolerieren, es muss sie fordern und fördern. Meine Gespräche mit Vorständinnen über ihre Mentees zeigen, dass junge Frauen wieder in alte patriarchalisch geprägte Rollen zurückfallen. Dadurch droht, viel Erreichtes zu verlieren. Das müssen wir verhindern.

Und wie möchten Sie das erreichen?

Das Geheimnis sind Unternehmen mit attraktiver Unternehmenskultur und Prozessen, die Beruf, Führung und Familie optimal ermöglichen. Damit werden die besten Talente gewonnen und gleichzeitig eine positive gesellschaftliche Wirkung erzielt. Konkret heißt das, mehr veränderungsstarke Frauen auf allen Führungsebenen gewinnen und halten. Das Problem liegt für Unternehmen darin, die richtigen Frauen zu finden. Dies lösen wir mit dem anonymen Diamonds Circle. Damit bieten wir hochkarätigen Frauen den optimalen Kanal zu Führungspositionen auf allen Ebenen.

Herr Schick, was ist (Ihr) „Tsiel“?

Tsiel: Frauen ins Management. 

Vielen Dank für das Gespräch!

Mehr interessante Stories unter SHE works!

Zurück zu News

Worauf warten Sie?

Schreiben Sie uns: jetzt@tsiel.de
Fragen Sie uns: +49 (0) 711 219 509 97